Leipziger Sommerakademie

Im eigenen Tun aufgehen

Die Kurse der Leipziger Sommerakademie im Muldental wenden sich an alle, die ihren bildkünstlerischen Neigungen in anregender Atmosphäre folgen wollen, besonders auch an diejenigen, die wenig Erfahrung in künstlerischer Praxis haben. Denn ganz unakademisch stehen der Spass am eigenen Tun und das Entdecken verschiedener künstlerischer Möglichkeiten im Vordergrund.

Individuelle Arbeitsvorhaben werden ebenso berücksichtigt wie auf die Eigenheiten jedes*r Teilnehmer*in eingegangen. Ein entspannter Umgang und behutsame Begleitung möchten für die Arbeit förderliche Bedingungen schaffen.

Leipziger Sommerakademie

Künstlerische Anregungen erfahren

Die Kurse im Bereich der Malerei werden von Dozentinnen angeleitet, die als aus­ge­wiesene Künstlerpersönlichkeiten mit ihren Werken überregional bekannt sind und auch über vielfältige Lehrerfahrungen verfügen. Von ihren Erfahrun­gen können Sie während der Sommerakademie profitieren und erleben da­rüber hinaus einen regen Austausch untereinander bei Ausstellungs­besuchen und an Themenabenden.

Die reizvolle Landschaft des Muldentals lädt dazu ein, sich von der Umgebung und der sinnlichen Vielfalt der Natur anregen zu lassen. Das Arbeiten nach Modell erweitert das Programm zu einer intensiven und vielschichtigen Kurswoche.

Leipziger Sommerakademie

Ruhe und Natur genießen

Das Dorf Schaddel, ein Ortsteil von Großbothen bei Grimma, ist etwa 45 km von Leipzig entfernt. Die zauberhafte Landschaft des Muldentals bietet Rückzug und Erholung und fördert das Schaffen in entspannter Atmosphäre. Um die Region etwas besser kennenzulernen, sind Sie herzlich zu kleinen Ausflügen in die nähere Umgebung eingeladen.

Ob im Schatten unter Bäumen, ob abends am Feuer oder im alten Fachwerkhaus der Schaddelmühle – wer möchte, kann sich zum gemeinsamen Essen und zur Unterhaltung einfinden. Mit Sicherheit ergeben sich anregende Gesprächsrunden.